klar

Weltflüchtlingstag am Standort Braunschweig


Zum Weltflüchtlingstag am Mittwoch, den 20. Juni 2018, um 18.00 Uhr lädt die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen (LAB NI) interessierte Bürgerinnen und Bürger an den Standort Braunschweig, Haus 4, Boeselagerstraße 4, 38108 Braunschweig ein.


Standortleiter Michael Lewin führt am Weltflüchtlingstag ein letztes Mal durch die Foto-Ausstellung der UNO-Flüchtlingshilfe „Auf der Flucht". UNHCR-Mitarbeiter, Fotojournalisten und unabhängige Fotografen geben mit ihren Bildern Flüchtlingen aus den vergangenen Jahrzehnten ein Gesicht.

Ein Highlight an diesem Abend ist die Lesung der Braunschweiger Autorin Mareile Seeber-Tegethoff. Sie wird aus ihrem aktuellen Buch ‚Flüchtlingswege 1945-2015' lesen. Acht Männer und Frauen aus verschiedenen Generationen und Kulturen, die heute in der Region Braunschweig wohnen, erzählen die Geschichte ihrer Flucht.

Nach einem Impuls von Bernhard Felix von Grünberg, stellvertretender Vorsitzender im Vorstand der UNO-Flüchtlingshilfe e.V., beleuchtet anschließend ein geladenes Podium gemeinsam mit dem Publikum die „Braunschweiger Perspektive" auf den Weltflüchtlingstag.

Interessierte melden sich bitte telefonisch unter 0531 3547-157 oder per E-Mail an
poststelle-bs@lab.niedersachsen.de an.


Über den Weltflüchtlingstag

Seit 2001 findet der von den Vereinten Nationen eingerichtete Weltflüchtlingstag jedes Jahr am 20. Juni statt. Der Tag ist den Binnenvertriebenen, Asylsuchenden, Flüchtlingen und Staatenlosen auf der ganzen Welt gewidmet: also allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Terror oder Naturkatastrophen fliehen mussten.


 
Die ausgestellten Bilder stammen direkt von UNHCR-Mitarbeitern, Fotojournalisten oder unabhängigen Fotografen.

Sie möchten die Veranstaltung besuchen?

Anmeldungen sind telefonisch unter 0531/3547-157 oder per E-Mail an
poststelle-bs@lab.niedersachsen.de möglich.

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln